Zum Inhalt >>
 

Kirchliche Denkmäler

  • Altertümlicher Glockenturm
    Altertümlicher Glockenturm. Der 12 Meter hohe achteckige Glockenturm ist einer der höchsten Glockentürme in Böhmen, er stammt wahrscheinlich aus dem 16. Jahrhundert. Die Außenhaut besteht aus drei Lagen vertikal übereinander verlegten Brettern. Der Gesamtumfang des Mantels beträgt mehr als 32 Meter.
    Adresse: Sezemice
  • Hölzerner Glockenturm
    Hölzerner Glockenturm. Adresse: Pardubice - Pardubičky
  • Hölzerner Glockenturm
    Hölzerner Glockenturm. Adresse: Horní Ředice
  • Kirche St. Nikolaus, Bischof
    Kirche St. Nikolaus, Bischof. An der Stelle der heutigen Kirche stand einst offensichtlich eine ältere Kirche (anonyme Notitz, Mitte des 14. Jh. in einem Archiv im Vatikan deponiert). Die Kirche mit nur einem Kirchenschiff wurde in Blockhausbauweise erbaut und hat ein dreieckiges Schindeldach. Sie ist ein einzigartiges Denkmal des barocken Volksbaukunst. Im Glockenturm befinden sich heute immer noch zwei Glocken aus dem 16. bzw. 15. Jahrhundert. Das Leichenhaus in Blockhausweise mit einem Bildnis des Hl. Nikolaus stammt aus der ersten Hälfte des 18. Jahrhundert.
    Adresse: Veliny
  • Třebosice - hölzerner Glockenturm
    Třebosice - hölzerner Glockenturm. Eines der letzten typischen symmetrischen achteckigen Bauwerke (Oktogon), laut Experten gehört er zu den wertvollsten in ganz Tschechien.
    Adresse: Třebosice

Karte

Koordinate: 
 
 

Umfrage

Welches Ziel in der Region Pardubitz würden Sie Ihren Bekannten empfehlen?


loga